Magazin

field notes ist das Print- und Online-Magazin für zeitgenössische Musik in Berlin. Wir berichten über aktuelle Entwicklungen und Veranstaltungen aus den Bereichen Neue Musik, Echtzeitmusik und Improvisation, Musiktheater und Oper, elektronische und elektroakustische Musik sowie Klangkunst bzw. Sound Art.

Filter

Das Logo des Labels.

Labelportrait | Al Maslakh

2004 gründetet sich das Label in Beirut, um »Unveröffentlichbares aus der libanesischen Kunstszene zu veröffentlichen«. Inzwischen arbeitet Al Maslakh mit internationalen Künstler*innen.

Cover Ausgabe #34

field notes Magazin #34: November/Dezember 2023

Die letzte Ausgabe 2023 mit allen relevanten Veranstaltungen in Berlin sowie einem Interview mit jungen Kollektiv Unruhe und vielem mehr.

Ein Schrank mit Schallplatten, darin eine Schallplatte von Phill Niblock.

Releases des Monats | Oktober 2023

Im Oktober gratulieren wir zuallererst Phill Niblock mit leichter Verspätung zum 90. Geburtstag. Dazu kommen neue Veröffentlichungen von Ah! Kosmos und Hainbach, JJJJJerome Ellis, Paweł Kulczyński, Polwechsel und anderen.

VanProject beim LABOR SONOR 2023 von Dafne Narvaez

Bericht | Die Kraft der Kontraste

Im Rahmen des Monats der zeitgenössischen Musik lud LABOR SONOR drei sehr unterschiedliche Acts ins Ballhaus Ost. Philipp Gschwendtner war für field notes vor Ort.

Future Soundscapes Festival 2023 von Andrea Vollmer

Bericht | Die Möglichkeit der Verbindung

An zwei Tagen brachte beim Future Soundscapes Festival eine Reihe von Künstler*innen ihre unterschiedlichen Ansätze multimedialen Denkens ins silent green Kulturquarter. Celeste Dittberner war für field notes mittendrin.

Die Mitglieder des Kollektiv Unruhes im Halbdunkel. Foto von Norbert Frank

Interview | Das Kollektiv Unruhe über »NOT FOUND« #34

Lara Alarcón und Olivia Palmer-Baker vom Kollektiv Unruhe sprechen mit field notes-Redakteur Kristoffer Cornils über das Gefühl von Sicherheit, verhärteten Strukturen und natürlich ihre neue Kollektivkomposition für die Klangwerkstatt Berlin.