Infrastrukturförderung Freie Szene

Bezirksamt Pankow - Amt für Weiterbildung und Kultur

1. Januar 2024

Logo des Bezirkamt Pankow - Amt für Weiterbildung und Kultur

Die Pankower Bezirksverordneten­versammlung (BVV) hat am 05.01.2018 beschlossen, der freien Kunst- und Kulturszene in Pankow eine Fördersumme von 30.000,00 € aus Mitteln des Bezirkskulturfonds zur Verfügung zu stellen (Drucksache-VIII-0177). Eingesetzt werden sollen die Mittel zur strukturellen Stärkung der Freien Szene.

Die nächste Antragsfrist endet am Sonntag, 15. Oktober 2023, und betrifft Maß­­nahmen, die im Haus­halts­jahr 2024 realisiert werden sollen.

Die Beantragung erfolgt unter Nutzung eines Online-Formulars

Bitte beachten Sie, dass spätestens einen Werktag nach Ablauf der Antragsfrist zusätzlich ein unterschriebenes Originalexemplar des Antrags samt Anlagen einzureichen oder per Post zu versenden ist.

Bitte lesen Sie die Förderkriterien sowie die zur Verfügung gestellten Dokumente aufmerksam und wenden Sie sich bei Rückfragen direkt an den Fachbereich.

Förderkriterien

Ziel der Fördermaßnahme ist die Optimierung im Organisationsbetrieb von Kunst- und Kultur­ein­rich­tungen in freier Trägerschaft. Die Akteur*innen der Freien Szene arbeiten und finan­zieren sich häufig projekt­gebunden. Innerhalb der Projekt­förderungen sind Ausstattungs­kosten selten abzurechnen, so dass oft über private Mittel die Voraus­setzungen und Arbeits­grund­lagen für geförderte Projekte erst geschaffen werden müssen. Der Bezirk Pankow profitiert von der Attraktivität und Breite des Angebots der freien Kunst- und Kultur­szene und hat inso­fern ein immanentes Interesse an einer Verstetigung bzw. Erweiterung. Mit dem zusätz­lichen Förder­instrument wird eine Ergänzung geschaffen, die eine strukturelle Entwicklung unter­stützt. Ermöglicht werden einerseits technische und andere bewegliche Anschaffungen, andererseits Qualifizierungen und Organisations­beratungen.

Der Einsatz der Mittel soll in den einzelnen Einrichtungen

  • zu einer Verbesserung im Betriebsablauf / bei den Arbeitsbedingungen beitragen,
  • eine Weiterqualifizierung der Akteur*innen unterstützen,
  • die Attraktivität des Ortes / des Angebotes für das Publikum erhöhen,
  • die infrastrukturellen Voraussetzungen zur Teilhabe von Menschen mit Behinderungen verbessern,
  • die kulturelle Infrastruktur der Freien Szene im Bezirk Pankow stärken.

Art und Umfang der Finanzierung

Es handelt sich in der Regel um eine Festbetrags­finanzierung, die unabhängig von einer Projekt­förderung gewährt wird. Unterstützt werden im Bereich der strukturellen Stärkung der Kunst- und Kultur­szene Pankows Ausgaben für technische Ausstattungen und bewegliche Anschaffungen, die dazu beitragen, dass der Kunst- und Kultur­betrieb in den Einrichtungen bewahrt und optimiert werden kann. Darüber hinaus können die Förder­mittel für Qualifizie­rungen (Beratungen oder Weiter­bildungen im Bereich der Belange der Kunst- und Kreativ­wirtschaft) eingesetzt werden. Es sollen im Besonderen Investitionen ermöglicht werden, die nicht über Projekt­mittel finan­zier­bar sind. Ausge­schlossen ist die Unter­stützung baulicher Sanierungs­maßnahmen.

Die Höhe und Zusammen­setzung der jeweiligen Förder­summe sind abhängig von der Ge­samt­antrags­lage und der zur Verfügung stehenden Zuwendungs­mittel im betreffenden Haus­halts­jahr. Pro Einrichtung und Jahr kann ein Antrag eingereicht werden. Bei einer Gesamt­förder­summe von 30.000,00 € können für technische und bewegliche Ausstattungen Mittel ab 500,00 € bis maximal 7.500,00 € pro Antrag/pro Jahr bewilligt werden. Qualifizierungen können bis 500,00 € pro Einrichtung/pro Jahr unterstützt werden.
Sollten die Mittel nach Antrags­prüfung nicht vollständig ausgeschöpft werden, so fließen sie zurück in den Bezirks­kulturfonds.

Es können nur solche Investitionen getätigt werden, die neu angeschafft werden. Auch Teil­beträge können übernommen werden, wenn die Investitions­kosten die Förder­summe über­steigen und gewährleistet wird, dass die restliche Summe durch Eigenmittel / Drittmittel aufgebracht werden kann. Die Mittel sind an das Jähr­lichkeits­prinzip gebunden und müssen bis 31. Dezember des laufenden Jahres ausgegeben werden. Frühestmöglicher Beginn des Förderzeitraumes ist der 1. März des laufenden Jahres. Die Anschaffungen müssen in der Einrichtung sorgfältig gepflegt und inventarisiert werden.

Die Förderempfänger:innen sind in einem Verlauf von sechs Jahren verpflichtet, den Fach­bereich Kunst und Kultur im Bezirk Pankow darüber in Kenntnis zu setzen, wenn die Aus­stattung nicht mehr in der Einrichtung genutzt wird (sei es durch Auflösung oder Umorien­tierung). Es wird dann mit dem Förderbeirat über eine Weiter­verwendung etwa in anderen Einrichtungen mehrheitlich abgestimmt.

Antragsteller:innen

Antragsberechtigt sind Kunst- und Kultur­einrichtungen in freier Trägerschaft, die gegenwärtig keine Spiel­stätten­förderung im Sinne einer strukturellen Förderung (z.B. Basisförderung, Förderung für Produktionsorte) erhalten und die ihren Sitz im Bezirk Pankow haben. Zuwendungs­empfän­ger:innen können natürliche und juristische Personen sein.

Weitere Informationen auf der Website der Bezirksamt Pankow

  • Berlin
  • Förderung
  • Förderung der Kunst- und Kulturämter

Zum Weiterlesen

Logo des Förderprogramms

Berliner Förderprogramm Künstl. Forschung (Frist: tba)

Das Berliner Förderprogramm Künstlerische Forschung fördert durch die Vergabe von Stipendien disziplinübergreifend künstlerische Forschung sowie den Austausch zwischen forschenden Künstler*innen in Berlin. Gefördert werden alle zwei Jahre 13 Forschungsvorhaben aller Disziplinen, die von Ei...

Marta Stankevica, CC BY 4.0 Woman_Writing_a_Letter

Leitfaden | Wie schreibe ich einen Förderantrag?

Zunächst geht es in dem Text um die Arbeitsweisen und Entscheidungsgrundlagen von Jurys, um sich später beim Schreiben des Antrags die Situation von Jurymitgliedern hineinversetzen zu können. Der Text geht auf die Unterschiedlichen Schritte bei der Antragstellung sowie die Bestandteile ein...

Logo der Ernst von Siemens Musikstiftung

Ensemble-Förderpreise (Frist: tba)

Die Ensemble-Förderpreise der Ernst von Siemens Musikstiftung wurden ins Leben gerufen, um Ensembles möglichst individuell und nachhaltig in ihrer künstlerischen und strukturellen Weiterentwicklung zu unterstützen. Zwei Ensembles werden je mit bis zu 75.000 € ausgezeichnet.

Schriftzug der Allianz Foundation

Förderprogramm Allianz Foundation (Frist: tba)

Die Allianz Foundation fördert Initiativen mit zivilgesellschaftlichem, ökologischem, kulturellem & künstlerischem Hintergrund. Einen Schwerpunkt legen wir auf Projekte, die an der Schnittstelle dieser Bereiche arbeiten und einen systemischen Wandel anstreben.

Logo der Aventis Foundation

Digitale Experimente (Frist: tba)

Mit der Förderreihe »Digitale Experimente« unterstützen wir Projekte von professionellen Kulturinstitutionen, die sich mit der Verbindung von Kultur und Technologie beschäftigen.