Aris Quartett: Maximilian Mann - Trio Tempestoso: Gorazd Golob -
Mo, 27/06/2022, 19:30 Uhr
Echtzeitmusik / Komponierte Musik / Konzert

Aris-Quartett und Trio Tempestoso

  • Ursula Mamlok: »Streichquartett« (1998)
  • Erwin Schulhoff: »Fünf Stücke für Streichquartett« (1925)

Aris Quartett

Anna Katherina Wildermuth, Violine
Noémi Zipperling, Violine
Caspar Vinzens, Viola
Lukas Sieber, Violoncello

Zu den jungen Himmelsstürmern im Konzertgeschehen zählt das Aris Quartett, u. a. ausgezeichnet mit dem Dwight und Ursula Mamlokpreis 2022 schlägt von Schulhoff bis Mamlok einen musikalischen Spannungsbogen intensivster Klangkultur.

  • Perttu Haapanen: »„…hojas de nubes“« für Klarinette, Akkordeon und Violoncello ((2004, rev. 2005, rev. 2013))
  • Peter Köszeghy: »MOLED« für Klarinette, Akkordeon und Violoncello (UA)
  • Ursula Mamlok: »Arrangement« für Klarinette, Akkordeon und Violoncello (UA)

Trio Tempestoso

Andraž Golob, Klarinette
Sanja Mlinarič, Akkordeon
Urban Megušar, Violoncello

Das Trio Tempestoso mit Klarinette, Akkordeon und Cello steht für ein unerhörtes Klangerlebnis zwischen musikalischer Tradition und zeitgenössischem Geist. Für ihre Interpretationen Neuer Musik wurden sie mit dem Mamlokpreis 2022 ausgezeichnet.

https://www.konzerthaus.de/de/programm/27-06-2022

  • Einführung: keine
  • Dauer: 01:30h, Pausen: keine
  • Konzerthaus Berlin, Werner-Otto-Saal
  • Gendarmenmarkt 2, Berlin
  • Barrierefreiheit: Sehbehinderung und Blindheit / motorische Einschränkungen
  • Ticketpreis: Karten 12 €/ ermäßigt 8 €
  • Kartenvorbestellung: Tel.: 030 · 20 30 9 2101
  • Ticketverkauf