Sa, 11/09/2021, 20:30 Uhr
Improvisation / Konzert

Bitches Brew Jazzfestival: Maria João's OGRE // Evi and the Inevitables


Zig Zag JC // Dies ist nicht eine Frauen-Konzertreihe @Bitches Brew - präsentiert von Zig Zag Jazz Club und noisy Rooms

Maria João, unbestritten Portugals wohl größte Jazz-Sängerin, begann ihre Karriere im Jahr 1982 und erlangte ihren internationalen Durchbruch durch die Zusammenarbeit mit der japanischen Pianistin Aki Takase. Oft unerreicht in ihrer virtuosen Vokal-Akrobatik wird sie als weibliches Pendant zu Bobby McFerrin oder zum jungen Al Jarreau eingestuft, wobei ihre unfassbare stimmliche Bandbreite auf einer nach links wie rechts offenen Skala zwischen Micky Maus und Billie Holiday einzuordnen ist. In ihrer Laufbahn hat sie bereits mit vielen anderen Stars zusammen gespielt, u.a. Manu Katche, Trilok Gurtu, David Linx und eben Bobby McFerrin.
Maria João liebt den Wandel, die Improvisation, das Ausschöpfen aller denkbaren Möglichkeiten ihrer Stimme und Musikalität. Mit ihrem Quartett und ihrem langjährigen Piano-Partner Mário Laginha, von dem meist die Kompositionen stammen, zeigt sie kompromisslose Sangesfreude, Virtuosität und jede Menge südländisches Temperament. Zugleich ist die Musik nicht traditionszitierend, sondern zeitgenössisch. Und genau diese Mischung ist es, die das Publikum in ihrer Lebendigkeit und Vielseitigkeit fesselt.
Nun kommt sie mit ihrem aktuellen Trio OGRE nach Berlin, in dem sich Maria João von einer ganz neuen Seite zeigt, denn die Musik des Trios ist ein Hybrid zwischen Jazz und elektonischer Musik. Ein ungewöhnliches line-up und ein unkonventioneller Ansatz nimmt das Publikum auf eine Reise in eine Klangwelt, wo die Grenzen zwischen digital und analog verwischt werden.

Weitere Infos: http://mariajoao.org/projects/group?ogre

EVI AND THE INEVITABLES
Die Koexistenz von zeitgenössischer Musik, Jazz und griechischer Folklore beschäftigt in den letzen Jahren die griechische Perkussionistin Evi Filippou. Klassisch ausgebildet (Ba und Ma an der HfM Hanns Eisler Berlin) und sehr aktiv in der Musik Theater Szene schreibt die Musikerin erst seit ein paar Jahren ihre eigene Musik und hat dafür die Band Evi and the Inevitables geformt.  Griechische traditionelle Rhytmen, Rembetiko Melodien aus den20ern und Reharmonisierungen von beliebten Volksliedern im Zusammenspiel mit Sounds aus der Berliner Improvisations- und Jazz-Szene. Eine Wechselwirkung zwischen Komposition und Improvisation. 
Ein Mikrokosmos der gleichzeitig einem Berliner Kabarett, einem zeitgenössischen Musik Ensemble, einem griechischen Fest und Evis' Vorstellung von New York in der 60er Jahren ähnelt.

20:30 Uhr: Evi and the Inevitables

Evi Filippou, Vibraphon, Percussion, Stimme
Arne Braun, Gitarre
Sofia Eftychidou, Bass
Moritz Baumgärtner, Schlagzeug
Viktor Wolf, Tenorsaxophon
Kati Brien, Altsaxophon
Jone Bolibar, Klarinette, Bassklarinette
Elena Kagaliagou, Horn

Zeitgenössischer Musik, Jazz und griechischer Folklore

22:00 Uhr: Maria João's OGRE

Maria João, Gesang
João Farinha, Keyboards, Synthesizer, Electronics
Silvan Strauss, Schlagzeug

Maria João - DIE Jazzsängerin Portugals!

https://www.zigzag-jazzclub.berlin

  • Dauer: 02:30h, Pausen: ja
  • noisy Rooms
  • Revaler Str. 99, 10245 Berlin, Berlin
  • Bemerkungen zum Ort: RAW-Gelände, House of Music