Dovile Sermokas
Do, 09/09/2021, 20:30 Uhr
Konzert

Bitches Brew Jazzfestival: Julia Hülsmann Quartett // Max Andrzejewski's HÜTTE & guests


"Inside..." @Bitches Brew - präsentiert von Zig Zag Jazz Club und noisy Rooms

Julia Hülsmann Quartett
„Für 'Not Far From Here' holt Hülsmann nun den Tenorsaxophonisten Uli Kempendorff zu dem Bassisten Marc Muellbauer und dem Schlagzeuger Heinrich Köbberling ins Team, das damit zu einem der maßgeblichen Quartette des zeitgenössischen Jazz in Deutschland wird. (…) ein in der Gewichtung von Raumwirkung und musikalischer Energie vorbildlich audiophiles und gestalterisch inspiriertes Quartett-Album.” (Stereoplay 11/2019)
Für „Not Far From Here“, ihr siebtes Album bei ECM, hatte Julia Hülsmann eine neue Klangfarbe vor Augen – ihr langjähriges Arbeitstrio mit Marc Muellbauer und Heinrich Köbberling wurde um den Saxophonisten Uli Kempendorff erweitert, dem es mit seiner starken Präsenz mirakulös gelingt, sich in die große Lyrik Hülsmanns nahtlos zu integrieren und dabei dem Fluss der feinsinnigen Kompositionen zusätzlich Fahrt zu geben. Sein Spiel ist eine Mischung aus Nonchalance und Eindringlichkeit, die geradezu ideal zu diesem genialen Trio passt – mühelos fügt er sich in diese schon seit 18 Jahren bestehende Gruppe ein, mit seiner Sensibilität, offenen Haltung und direkten und authentischen Art Geschichten zu erzählen.
Ihn kennen alle drei Musiker seit vielen Jahren, haben schon in den unterschiedlichsten Konstellationen mit ihm gespielt. Kempendorffs offener Geist und seine Neugier verbieten jedes Schubladendenken und jede Einordnung, und Jazzthetik bemerkte in Kempendorffs Spiel, dass „sowohl Geschmeidigkeit als auch Ungezwungenheit im Überfluss vorhanden sind“. Diesem unakademisch originellen Freigeist, der sich trotzdem stilsicher im Bandkontext zu verankern weiß, „gelingt das paradox anmutende Kunststück, das angestammte Trio nicht nur zu erweitern, sondern es genau dadurch in seinem Kern nochmals zu schärfen.“ (Tonart 11/2019).
https://www.youtube.com/watch?v=-V6zQwPi5IA

Mehr Infos: http://agentur-wolkenstein.de/project/julia_huelsmann_trio

Max Andrzejewski´s HÜTTE & guests play the music of Robert Wyatt
Berlin-Premiere!!
„Man meint Heinrich Schütz wäre bei einem Meister der Minimal Music in einen Leistungskurs gegangen“ (Der Standard Wien zur Musik der „Orestie“ des Thalia Theater Hamburg)
Das Programm von Max Andrzejewski´s gefeierter Band Hütte - mit Gästen und zum ersten Mal mit einem Tribute - für den großen britischen „Antihelden“ Robert Wyatt. Das Programm wurde bei den Leipziger Jazztagen und bei Enjoy Jazz uraufgeführt und seitdem auf vielen Festivals gezeigt. Nun eins der letzten Male - endlich in Berlin.
Wyatt´s Kommentar zu dem Programm: "This project is great for my sense of still being alive, knowing that these brilliant young musicians look my way for a moment. Please thank them from me. They have my profound gratitude.“

20:30 Uhr: Julia Hülsmann Quartett

Julia Hülsmann, Piano
Uli Kempendorff, Saxophon
Marc Muellbauer, Bass
Heinrich Köbberling, Schlagzeug

„Lyrikerin des Jazz“ (Die ZEIT) „Eine meisterhafte Einspielung: klangästhetisch konturiert und doch von gestalterischer Freiheit, meditativ in sich ruhend und doch hell nach außen leuchtend.“ (Tonart)

21:00 Uhr: Max Andrzejewski's HÜTTE & guests play the music of Robert Wyatt

Johannes Schleiermacher, Saxophon
Tobias Hoffmann, Gitarre
Andreas Lang, Bass
Cansu Tanrikulu, Gesang
Jörg Hochapfel, Keyboard, Gitarre

Robert Wyatt: Dieses Projekt ist großartig für mein Gefühl, noch am Leben zu sein, weil ich weiß, dass diese brillanten jungen Musiker einen Moment lang in meine Richtung schauen. Bitte danken Sie ihnen von mir. Sie haben meine tiefe Dankbarkeit.

https://www.zigzag-jazzclub.berlin

  • Dauer: 02:30h, Pausen: Ja
  • noisy Rooms
  • Revaler Str. 99, 10245 Berlin, Berlin
  • Bemerkungen zum Ort: RAW-Gelände, House of Music