Sa, 01/05/2021 - So, 29/08/2021
Klangkunst / Sound Art / Longplay

toposonie :: engelbecken


Binaural Sound Walk by Georg Klein

Ausgangsmaterial sind Originalsendungen zu den Orten aus dem Radioarchiv, die ineinander verwoben an den Originalschauplätzen wieder abgespielt und erneut binaural aufgenommen wurden, so dass die Vergangenheit quasi in die Gegenwart eingebettet erscheint. So taucht an der Waldemarbrücke ein Mauerbericht von 1961 wie live gesprochen auf - im Wechsel von Ost und West - oder übers Engelbecken, gegenüber vom ehem. Gewerkschaftshaus von Bruno Taut - hallt die Stimme des NS-Führers Robert Ley mit Bruch­stücken einer Rede zum 1.Mai 1933 gegen die freien Gewerkschaften. Dazwischen erscheinen reine Soundstücke, die atmosphärisch den längst zugeschütteten und vergessenen Luisenstädtischen Kanal wieder auftauchen lassen.

"Ein raffinierter Soundwalk." (Florian Fricke, Bayrischer Rundfunk)
"Ein wunderbares Beispiel über das Potenzial von Audiowalks, indem er Räume für Imagination öffnet, in denen Nicht-mehr-Sichtbares wieder zum Leben erweckt wird." (Caroline Böttcher, Audiowalk Jury)

Der Klangspaziergang führt im ehemaligen 'Luisenstädtischen Kanal' entlang, zwischen Oranienplatz in Kreuzberg über das Engelbecken in Mitte bis zum Baumhaus an der Mauer / Thomaskirche - und durch 170 Jahre Geschichte. AUDIO WALK AWARD 2020.

http://www.toposonie.info

  • Dauer: 00:40h
  • Engelbecken
  • Oranienplatz, Berlin
  • Bemerkungen zum Ort: Start: Oranienplatz, mit App (GPS-geführt)
  • Ticketpreis: kein Eintritt: Smartphone-App