KNM campus ensemble_Rebecca Lenton
Fr, 06/11/2020, 20:00 Uhr
Komponierte Musik / Konzert

Campus Days 2020 - Together-apart


30 Jahre Klangwerkstatt Berlin

Die Klangwerkstatt Berlin feiert vom 6. bis 15. November 2020 ihr 30-jähriges Jubiläum mit Konzerten, einer Klang-Performance-Installation, Diskursen, einem Live-Hörspiel, einem langen Tag der Kinder- und Jugendensembles, einem Kompositionsworkshops, einer Ausstellung und 5 Mittagsmusiken mit Imbiss.
Wie versteht man Musik, zumal die zeitgenössische, am besten? Indem man sie selbst spielt, antwortet das KNM campus ensemble, eine Gruppe von Amateurmusikerinnen aus unterschiedlichen Berufs- und Altersgruppen. Es ist Teil des internationalen Netzwerks Contemporary Music for All (CoMA), das mehr als 20 Laienensembles aus verschiedenen europäischen Ländern vereint. Zusammen mit den Profis des KNM Berlin stellen sie ein Programm vor, das sich mit der besonderen aktuellen Situation auseinandersetzt. Wie musiziert man gemeinsam unter den Vorzeichen der coronabedingten Einschränkungen? Was wird von dieser Zeit in Erinnerung bleiben? Und wie kann man diese Eindrücke musikalisch ausdrücken?
Im Zentrum steht die Uraufführung von Eliav Brands „Music for (absolutely all) the People“, das sich mit Ein- und Ausgrenzungen beschäftigt. Hinzu kommen Stücke der britischen experimentellen Musikszene der 70er Jahre von Gavin Bryars und Christopher Hobbs, die um Fragen von Privatheit und Gemeinschaft kreisen. Während des Lockdowns hat das KNM campus ensemble begonnen, ein eigenes Stück zu komponieren: Das Experimentierfeld der Online-Proben, die Möglichkeiten und die Begrenzungen damit, Erfahrungen mit dem Abstandhalten und dem Online-Leben werden hier zum Thema der Musik gemacht. Und auch die nicht physisch anwesenden CoMA-Kollegen – ursprünglich sollten sechs weitere Ensembles aus den Niederlanden, Belgien und Großbritannien zu einem großen gemeinsamen Treffen anreisen – können mit Hilfe der modernen Technologien dann doch mit dabei sein.

Kompositionsauftrag von KNM campus ensemble / Neue Musik für Alle e.V., finanziert durch die Ernst von Siemens Musikstiftung.

  • Christopher Hobbs: »Walk Event (1968)« für eine unbestimmte Anzahl und Art von Ausführenden
  • Christopher Hobbs: »One Note (1966)« für eine unbestimmte Anzahl und Art von Ausführenden
  • Gavin Bryars: »Marvellous Aphorisms Are Scattered Richly Throughout These Pages. (1969)« Solotheater
  • Gavin Bryars: »Private Music (1969)« für eine unbestimmte Anzahl und Art von Ausführenden
  • Eliav Brand: »Music for (absolutely all) the People (2020) UA« Open Score
  • KNM campus ensemble: »Together-Apart (2020) UA« Open Score

Ensemble KNM Berlin, KNM campus ensemble, Ltg. Rebecca Lenton

Eliav Brands „Music for (absolutely all) the People“ (UA) beschäftigt sich mit Ein- und Ausgrenzungen, die Werke der britischen experimentellen Musikszene der 70er Jahre von Gavin Bryars und Christopher Hobbs befragen Privatheit und Gemeinschaft.

http://www.klangwerkstatt-berlin.de

  • Bemerkungen zum Datum und Uhrzeit: Wegen der coronabedingten Auflagen steht nur eine limitierte Platzzahl zur Verfügung. Die Tickets bitten wir im Vorfeld zu buchen. Für Details zu Beginn und Einlass siehe zeitnah facebook.com/kwsfestivalberlin
  • Kunstquartier Bethanien
  • Mariannenplatz 2, Berlin
  • Barrierefreiheit: Sehbehinderung und Blindheit / motorische Einschränkungen / kognitive Einschränkungen