©georgklein.de
Fr, 03/07/2020 - So, 26/07/2020
Klangkunst / Sound Art / Konzert / Longplay

NILAND


The Dry and the Wet

The Dry and the Wet
In kaum einer Region der Welt trifft in so extremer Weise das Nasse auf das Trockene wie im Süden Kaliforniens. Auf fast brutale Weise. Grüne Fruchtbarkeit grenzt direkt an leere, ausgetrocknete Böden, Kanäle führen immense Wassermassen mitten durch Wüstenregionen mit Temperaturen bis zu 50°C / 120°F. Extreme Produktivität trifft auf extreme Kargheit. Mittendrin liegt ein riesiger, blauer See, der durch ein menschengemachtes Unglück enstand, sich zwischenzeitlich in ein Bade- und Anglerparadies verwandelte ("The miracle in the desert") und nun wieder zu einer menschengemachte Umweltkatastrophe wurde: der Salton Sea.
Georg Klein untersuchte in einer 2-monatigen künstlerischen Recherche im Rahmen seines Stipendiumsaufenthaltes in der Villa Aurora / Los Angeles das gesamte Gebiet von der Wasserentnahmestelle am Colorado in Arizona über den All-American Canal bis zum Nordufer des Salton Sea, sammelte Klänge, Bilder und Textreste in der lebensfeindlichen Wüstenregion, die ausschließlich von künstlichem Wasser durchzogen wird. Das dokumentarische Material verweist in eine dystopische Zukunft: dem Kampf um die Kontrolle des Wassers, der in vielen Ländern bereits im Gange ist und durch den Klimawandel sich immer mehr verschärfen wird.
Die audiovisuelle Installation NILAND verdichtet das dokumentarische Material in einer dreiseitigen Videoprojektion, die es dem Publikum räumlich erlaubt, in sie einzutreten. Zusammen mit dem Kom­ponisten und Saxophonisten Ulrich Krieger (Professor am CalArts LA), der zu den "lost desert cities" monolithische Klangstücke produzierte, entwickelte Georg Klein eine eigenständige musikalische Ebene, die mit dem Video-Triptychon korrespondiert und sie zugleich kontrastiert.

  • Georg Klein: »NILAND« Concert + Installation (2020)

Georg Klein (Berlin / GER), Elektronik
Ulrich Krieger (LA / USA), Saxophon

http://www.projektraeume-berlin.net/termin/the-sad-truth-niland

  • Bemerkungen zum Datum und Uhrzeit: Fr-So, 15-19Uhr
  • Galerie Kunstpunkt
  • Schlegelstraße 6, Berlin
  • Barrierefreiheit: motorische Einschränkungen
  • Ticketpreis: free