jk69
Fr, 31/01/2020, 21:00 Uhr
Improvisation / Konzert

Ruf der Heimat


recording session

Sie kamen in den Turbulenzen des Free Jazz zu neuen Ein- und Aussichten. Kaputtspiel und Ganzheitserlebnis.
Vertrauen in die vorbehaltlose Selbstäußerung. In die Kraft, den Augenblick zu gestalten. In die Fähigkeit, den Ruf zu beantworten. Nicht als Echo, sondern mit eigenen Stimmen und eigenen Liedern auf den Lippen.
Auch die Bläser machen in diesem Quartett den Rhythmus, auch der Bass und das Schlagzeug singen und schreien. Im Spektrum der Blaskombinationen kommt die Ballade ebenso ins Assoziationsfeld wie die Materialerforschung. Der Erzählgestus ebenso wie die Sound-Collage. Heimatlinien führen zurück zu den hitzigen Jahren des schwarzen Aufbruchs und zu den Befreiungsprozessen des europäischen Jazz.
Eine Emanzipation mit Folgen. Free Jazz nicht als Schimpfwort und ohne die Vorsilbe „post-„. Rück- und Vorausgriff.
Aktuelle Musik, die weder einer Erklärung noch einer Rechtfertigung bedarf. Musik deren heißer Atem auf der Haut brennt. ~ Bert Noglik

Thomas Borgmann, reeds
Christof Thewes, trombone
Jan Roder, bass
Willi Kellers, drums

www.jazzkeller69.de

  • Dauer: 2:30h, Pausen: Ja
  • Bemerkungen zum Datum und Uhrzeit: Einlass 21 Uhr, Beginn 21:30 Uhr
  • Jazzkeller69 @ Aufsturz-Klub
  • Oranienburger Str. 67, Berlin
  • Ticketpreis: 10 €, ermäßigt 7 €
  • Kartenvorbestellung: nicht möglich. Karten nur an der Abendkasse