facebook
So, 26/01/2020, 15:00 Uhr
Improvisation / Komponierte Musik / Konzert

Rieko Okuda meets Hanna Schörken + Didrik Ingvaldsen Berlin Quartett

Mit Hanna Schörken baut Rieko Okuda Sound-Geschichten von japanischen Autobahnen, Städten und Begegnungen und improvisieren hinein in eine eigene Duo-Architektur. Stimme und Synthesizer / Klavier. Fließend, kompromisslos, geräuschhaft, erschütternd, beobachtend. Sie trafen sich Ende 2017 in Berlin. Weitere Auftritte folgten. Während der Uncool Residenz im Frühjahr 2019 in der Schweiz erarbeiteten beide eine Stimm-Performance, die die Aspekte und die Beschäftigung mit Meditation, Stimme und Körper vereinen soll.
Mit drei Jahrzehnten Berufserfahrung ist der in Berlin lebende Didrik Ingvaldsen ein alter Hase. Gehört haben kann man den weitgereisten Trompeter aus dem norwegischen Stavanger in zahllosen Bands wie dem Kitchen Orchestra, Circulasione Totale Orchestra, UMO Big Band oder zuletzt seinem eigenen Projekt Pocket Corner / Extended Corner. Seine mit tschechischen Musikern entwickelte Quartettmusik, stellt er mit renomierten jungen Berliner Musikern beim Jazzkeller 69 vor. Der Reiz besteht in der versierten Kombination aus klar komponierten und frei improvisierten Stücken, in denen Echos der Großen des 20. Jahrhunderts nachhallen. (ijb)

Duo Rieko Okuda / Hanna Schörken

Hanna Schörken, voice
Rieko Okuda, piano

Didrik Ingvaldsen Berlin Quartett

Rieko Okuda, piano
Mike Majkowski, bass
Dag Magnus Narvesen, drums
Didrik Ingvaldsen, trumpet, composition

www.jazzkeller69.de

  • Dauer: 2:30h, Pausen: Ja
  • Bemerkungen zum Datum und Uhrzeit: Einlass 15 Uhr, Beginn 15:30 Uhr
  • Jazzkeller 69 @ Industriesalon Schoeneweide
  • Reinbeckstr. 9, Berlin
  • Bemerkungen zum Ort: Die Ausstellung ist ab 14 Uhr geöffnet
  • Ticketpreis: 10 €, ermäßigt 7 €
  • Kartenvorbestellung: nicht möglich. Karten nur an der Abendkasse