H. Arakelyan
Di, 28/05/2019, 20:30 Uhr
Konzert / Performance

eventuell.limit


Unerhörte Musik

Die Verbindung von Musik mit dem menschlichen Körper, und all dessen Ausdrucksformen als Performer, steht im Zentrum der Arbeit des Duos eventuell. Sowohl visuelle und akustische Parameter, als auch die «innere Wahrnehmung» des Individuums werden thematisiert; so stehen «natürliche Aktionen» wie Puls, Atmung, physische Bewegungen und Stimme im Kontrast zu beinahe «artifiziell» anmutenden Saxophonklängen und elektronisch erzeugten Ereignissen.

  • Dieter Schnebel: »Poem für einen Springer« (1988-89)
  • Maximilian Marcoll: »If music be the food of love [Interlock 1]« für zwei Sopransaxophone und Elektronik (2014)
  • Georgy Dorokhev: »Counter Exposition I« für zwei CDs und Bogen (2012)
  • Joseph Michaels: »Assembly Line« für zwei Sopransaxophone und Tape (2014)
  • Matthew Shlomowitz: »Letter piece Nr. 5« für zwei Performer (2008)
  • Simon Steen-Andersen: »Difficulties Putting It Into Practice« für zwei Performer (2007)
  • Manuela Villiger: »im_Puls« für zwei Sopransaxophone, Herzfrequenz-Sensoren und 8 Glühbirnen (2018)

eventuell.

Manuela Villiger, Saxophon und Performance
Vera Wahl, Saxophon und Performance

Genauso wie sich das Programm im Grenzbereich zwischen Performance und Musik bewegt, wechseln die beiden Saxophonistinnen stetig zwischen «Mensch-Sein» und «Performer-Sein».

www.unerhoerte-musik.de

  • Einführung: 19:45
  • BKA-Theater
  • Mehringdamm 34, Berlin
  • Barrierefreiheit: motorische Einschränkungen
  • Ticketpreis: 13.-/9.- Euro
  • Kartenvorbestellung: 20 22 007
  • Ticketverkauf