Fr, 31/05/2019, 19:00 Uhr
Konzert

intersonanzen 2019 - Einheit und Differenz


ANSCHLAG+STRICH

Neue Musik und klingende Kunst 30 Jahre nach dem Mauerfall
Das jährliche Festival des Brandenburgischen Vereins Neue Musik e.V. präsentiert neueste Musik aus Brandenburg im Kontext internationalen Repertoires. intersonanzen 2019 bespielt das gesamte Kunsthaus sans titre in Potsdam - und untersucht das Thema "Einheit und Differenz" mit Konzerten verschiedenster Formate mit einer Vielzahl von Uraufführungen. Präsentiert wird dazu als Kontrapunkt eine begleitende Partituren- und Klangkunstausstellung, ein Soundwalk und ein Symposium sowie eine große interaktive Klang-Installation im öffentlichen Raum

  • Johannes Boris Borowski: »Miniaturen« für Klavier solo (2015-2017)
  • George Crumb: »4 Nocturnes« (Night Music II) (1964)
  • Volker Freidel: »Neues Werk« für Violine und Klavier (2019,UA)
  • Salvatore Sciarrino: »Sonatina« für Violine und Klavier (1975)
  • Steffen Schellhase: »musik für violine und klavier« (2012)
  • Karlheinz Stockhausen: »Sonatine« für Violine und Klavier (1951)
  • Helmut Zapf: »Neues Werk« für Violine und Klavier (2019,UA)
  • Matthias Bauer: »VLSZ« für Violine solo (2012)

Duo Tocar

Susanne Zapf, Violine
Nadezda Tseluykina, Klavier

http://www.neue-musik-brandenburg.de/aktuell.html

  • Dauer: 1:30h
  • Kunsthaus sans titre
  • Französische Straße 18, Potsdam
  • Ticketpreis: Festivalkarte 35/ 25 Euro - Zweierkarte 14 / 10 Euro - Einzelkonzert 8 / 6 Euro - Kinder / Schüler Eintritt frei
  • Kartenvorbestellung: 0331/2701130
  • Ticketverkauf