Korhan Erel (c) Peter Tümmers
Sa, 13/04/2019, 11:00 Uhr
Diskurs

#disPlaced - #rePlaced 2: Soundworkshop


Creating spaces and reflections between Berlin & Istanbul

DerDie Künstlerin Korhan Erel nutzt Field Recordings - Aufnahmen von Natur- und Umgebungsgeräuschen - in Verbindung mit digitalen Instrumenten, in Klangkunstwerken und Installationen, in Musik und Sounds, die ersie für Tanz, Theater und Videokunst komponiert, als eine wichtige Inspirationsquelle. Die Aufnahmen bilden den Kern seinerihrer Werke. Gleichzeitig betrachtet Erel Field Recordings als Geschichten erzählendes Instrument, das uns in die Vergangenheit, die Zukunft oder in phantastische Zustände zu versetzen vermag. Grundlage des Workshops sind Sound-Aufnahmen der Teilnehmenden: Sie werden gebeten, vor dem Workshop ihre Lieblingsorte in Berlin - insbesondere den ersten Ort in Berlin, an den sie sich erinnern können - akustisch aufzuzeichnen. Die Aufnahmen können einfache Handyaufnahmen oder sonstige Tonaufnahmen sein, die Qualität spielt eine untergeordnete Rolle. Es geht vielmehr darum, die Teilnehmenden mit Hilfe von Sounds und Schilderungen zum Erzählen ihrer Geschichten zu ermutigen. Gleichzeitig lernen sie, Klänge und deren gekonnte Manipulationen mit Smartphones und Tablets in ihre Arbeit einzubringen.
Als Teilnahmevoraussetzung sollten die Teilnehmerinnen die Aufnahmen mit einer vom Workshop-Leiter empfohlenen Sound-Apps auf einem Smartphone aufzeichnen und Smartphone, iPad/Tablet und ein Paar Kopfhörer mitbringen.
Das deutsch-türkische interdisziplinäre Projekt "#disPlaced - #rePlaced" schließt an das erste sehr erfolgreiche Festival im Sommer 2017 an und beschäftigt sich mit dem Zustand türkeistämmiger Künstlerinnen zwischen den Gesellschaften und Fragen nach Identität, Zugehörigkeit und Heimat. In Konzerten und Workshops, Panels und Storytellings treffen elektronische Musik und traditionelle vorderasiatische Klänge, zeitgenössischer Tanz und Soundexperimente aufeinander, um den künstlerischen Impulsen in Berlin gestrandeter Künstlerinnen eine Plattform zu geben. Kuratiert wird das Projekt von der in Berlin und Istanbul lebenden İpek İpekçioğlu (DJ Ipek).

Korhan Erel, Leitung

https://radialsystem.de/programme/54652/193059/

  • Dauer: 04:30h
  • radialsystem
  • Holzmarktstraße 33, Berlin
  • Ticketpreis: Der Workshop ist kostenlos, eine Anmeldung ist erforderlich unter register@radialsystem.de.
  • Kartenvorbestellung: 030 288 788 588