Christa Mayer
So, 19/05/2019, 18:00 Uhr
Musiktheater / Oper

HERZTÖNE


Musiktheater

„Warum pieksen die Kastanienschalen?- Damit sie die Alleen in Ostpreußen festhalten können. Die würden sonst davon segeln.“
Ein Kaffeehaus mit Sesseln und kleinen Tischen, elf elegant gekleidete Gäste mit Hüten, Zylindern, Fliegen, Rüschen, Federschmuck, Pelzkragen und Fächern, Servicepersonal, ein Pianist, eine Sängerin. Alles wirkt, wie aus der Zeit gefallen.
Melancholie weht durch den von kleinen Lampen zart beleuchteten Raum. Der Pianist stimmt
„Kommt ein Vogel geflogen ...“ an, die Gäste singen mit. Erinnerungen an die Kindheit in Ostpreußen, Russland oder Sachsen werden wach. Es war eine schöne Zeit in der Familie, auf dem Dorf, in einer kleinen Stadt. Aber es war auch die Zeit des 2. Weltkriegs. Aus Briefen lesen die Gäste vor, sie erzählen von Vertreibung, Not und Hunger, aber auch über ihre erste Liebe, den Tanzkurs, ihr Verhältnis zur Natur. Und sie singen allein oder gemeinsam ein russisches Lied, ein Seemannslied, ein Wanderlied und vieles mehr.
Die Aufführung wird musikalisch von dem Pianisten und Komponisten Christoph Grund und der Sängerin Birthe Bendixen geführt. Christoph Grund, auch in der Neuen Musik Szene sehr aktiv, arrangiert Lieder, die einerseits ihren Volksliedcharakter bewahren, andererseits in die Bereiche der Neuen Musik vorstoßen. Birthe Bendixen agiert dabei als Mnemosyne, die Göttin der Erinnerung, die fast Versunkenes wieder an die Oberfläche holt. Bühne und Kostüme stammen von Silja Landsberg.
Das Musiktheater HERZTÖNE des Theaterensembles DIE PAPILLONS wirft Fragen nach unserer menschlichen Existenz auf: Jugend und Alter, Geborgenheit und Verlust, Heimat und Neubeginn, Erinnern und Vergessen. Es ist ein zarter, zuweilen aber auch kraftvoller Theaterabend, wenn die Lieder erklingen und versunkene Welten neu erstehen lassen.
Das Theaterensemble DIE PAPILLONS wurde 2016 im Pflegewohnheim „Am Kreuzberg“ mit demenziell erkrankten Performerinnen und professionellen Künstlerinnen von der Regisseurin Christine Vogt gegründet. Mit HERZTÖNE tritt das Ensemble erstmals öffentlich im „F2 Theater im Pflegewohnheim“ auf. Das Publikum wird mit dieser Inszenierung an einen sehr ungewöhnlichen Ort geholt.

Live Musik von und mit:
Birthe Bendixen (Gesang/Stimmbildung), Christoph Grund (Klavier/Komposition), Amadeus Schaltinat (Mundharmonika)
Konzept/Regie: Christine Vogt
Konzeptionelle Mitarbeit: Birthe Bendixen, Christoph Grund, Silja Landsberg
Kostüme/Bühne: Silja Landsberg
Lichtdesign: Sven Keufner
Regieassistenz/Performance: Nina Kuyumcu Assistenzen für die Betreuung: Charlotte Hartmann, Jessica Kirchner, Anika Spereiter, Yvonne Zwissler
Produktion: Pflegewohnheim „Am Kreuzberg“ (UNIONHILFSWERK)
Gefördert durch die Unionhilfswerk-Stiftung
www.unionhilfswerk.de
Weitere Informationen
http://www.grenzbereiche-theater.de

DIE PAPILLONS mit Eduard Becker, Hanne-Lore Hühn, Ahmed Kaya, Maria Langgärtner, Bernd Leichsenring, Amadeus Schaltinat, Thorsten Schüler, Irène Swietapolk-Mirska, Udo Thiel, Herbert Wehe, Elvira Werthmüller

Christoph Grund, Klavier / Komposition
Birthe Bendixen, Gesang / Stimmbildung
Amadeus Schaltinat, Mundharmonika

HERZTÖNE erzählt von Kindheit, Heimat, Flucht, Neubeginn, Erinnern und Vergessen. Ein zarter, aber auch kraftvoller Theaterabend, gestaltet von teils demenziell erkrankten Performern, der Sängerin Birthe Bendixen und dem Pianisten Christoph Grund.

http://www.grenzbereiche-theater.de/pages/home.php

  • Bemerkungen zum Datum und Uhrzeit: Weitere Aufführungen: 24. und 25. Mai jew. 18 Uhr sowie am 30. und 31. Mai jew. 18 Uhr im Rahmen des PAF-Festivals. Publikumsgespräche am 30. und 31. Mai jew. um 17 Uhr
  • F2 Theater im Pflegewohnheim
  • Fidicinstraße 2, Berlin
  • Ticketpreis: 12 € / 8 € erm. - Aufgrund der begrenzten Platzzahl (70) bitten wir um telefonische Vorbestellung oder per Mail, auch für die Publikumsgespräche.
  • Kartenvorbestellung: 030 - 422 65-822
  • Ticketverkauf