Foto von Eva Curth
Fr, 31/08/2018, 18:00 Uhr
Konzert

TIEFSCHOEN 1 Aneignungen


Festival der Neugier auf Musik - 1. Tag

Mit dem in der Uckermark gelegenen Schloss Wartin und seinen unterschiedlichen sich für musikalische Aufführungen eignenden Räumlichkeiten steht TIEFSCHOEN ein ganz besonderer Ort zur Verfügung. Die erste Ausgabe dieses Festivals der Neugier auf Musik wird sich ANEIGNUNGEN widmen, musikalischen und räumlichen Aneignungen der verschiedenen Orte des Bau-Ensembles, Aneignungen fremden Instrumentariums, fremden Musik- und Nachdenkens, neuer noch unerforschter Bereiche, aber auch Aneignungen durch Zitieren, Nachahmen, Zerstören, Analysieren. Dabei wird ein Schwerpunkt auf der Auseinandersetzung mit Musikdenken liegen, dessen Wurzeln sich in eher ferner liegenden Kulturen finden. Im Zentrum des ersten Konzerttages steht eine spannende Begegnung mit Gegenwartsmusik für Harfe, die Aneignungen und schließlich Vermischungen unterschiedlicher musikalischer Idiome präsentiert. Der gespannte Bogen reicht dabei von Stücken Isang Yuns und Toru Takemitsus bis zu Toshio Hosokawa, die der auf asiatischem und europäischen Gedankengut aufbauenden Performance des Folgetages gleichsam kommentierend an sie Seite gestellt werden. Eine sehr mitteleuropäisch geprägte Aneignung des Sanskrit-Worts Korund, auch seiner Eigenschaft als Bezeichnung chemischer Sachverhalte der aus Rumänien stammenden Violeta Dinescu, schließlich ein sich Textstrukturen unmittelbar aneignendes Stück Heinz Holligers vervollständigt diesen Teil des Programms. Eine besondere Form der Aneignung fernöstlicher Ästhetik bietet die Naderman-Harfe mit ihren Original-Chinoiserien aus dem späten 18. Jahrhundert, gleichzeitig eine Reverenz an den Saal im Schloss Wartin. Umspannen die ausgewählten Werke für Harfe einen Zeitraum vieler Jahrhunderte, lässt die gebotene Flötenmusik außergewöhnliche Vielfalt in einem recht kurzen historischen Zeitraum erleben. Anknüpfend an die Galanterie des Rokoko wird sie Klänge bis zur Musik der "Sturm und Drang" - Zeit bieten.

  • Isang Yun: »In Balance« (1987)
  • Violeta Dinescu: »Korund« (2008)
  • Toru Takemitsu: »Stanza II« (1987)
  • Toshio Hosokawa: »Gesine« (2009)
  • Heinz Holliger: »Sequenzen über Johannes 3, 12« ((1962/2007)
  • Francois-Joseph Naderman: »1. Sonatine«
  • Raimbaut de Vaqueiras: »Kalenda Maia«
  • Alfonso X. el Sabio: »Como Poden per sas culpas«
  • Robert ap Huw: »Caniad y gwyn bibydd«
  • Carl Philipp Emanuel Bach: »Sonate a-Moll«
  • Jacques-Martin Hotteterre: »L’art de préluder – Echos«
  • Georg Philipp Telemann: »Fantaisie«

Eva Curth, Harfe
Christoph Huntgeburth, Flûte traversière

Im Auftaktkonzert des neuen Festivals TIEFSCHOEN steht Neue Musik für Harfe im Zentrum. Kontrapunkte setzen Klänge auf historischen Harfen und Flötenmusik des 18. Jahrhunderts.

https://tiefschoen.de

  • Einführung: 17:00
  • Dauer: 20:30h, Pausen: eine Pause
  • Bemerkungen zum Ort: Schloss Wartin, 16306 Casekow / Uckermark, Anfahrtskizze auf www.tiefschoen.de, Shuttle vom Bahnhof Casekow, Anmeldung unter 0151 2264 8349
  • Ticketpreis: Ticketpreis: 20 Euro, Ermäßigung für Schüler, Studenten, Rentner, Schwerbehinderte 12 Euro
  • Ticketverkauf