Michele Di Dio
Mi, 14/12/2022, 20:00 Uhr
Elektronische Musik / Improvisation / Komponierte Musik / Konzert

Kaan Bulak & Ensemble


Elektroakustische Kammermusik

Kaan Bulak & Ensemble spielen elektroakustische Kammermusik mit Werken von Tegnér, Purcell, Trabaci, Lippok und Bulak und schlagen Brücken zwischen Improvisation, zeitgenössischen elektronischen Klängen und akustischen Kompositionen aus verschiedenen Jahrhunderten, darunter Live-Versionen von Bulak's Album 'Illusions' (2.12.2022 / Feral Note). Alle Musiker treten in einen Dialog mit ihren Instrumenten, wobei die Grenzen zwischen elektronischen und akustischen Klängen verschwimmen, instrumentale Virtuosität wird durch klangliche Kraft ergänzt. Beim Klavierspiel mit dem 360°-Lautsprecher Lynch (Martion Audiosysteme) schafft Bulak eine organische Verbindung zwischen traditionellen Klavierphrasen und Klangkunst.

  • Kaan Bulak: »Impromptu«
  • Alice Tegnér: »Tula Hem Och Tula Vall«
  • Henry Purcell: »Fantasias«
  • Giovanni Maria Trabaci: »Consonanze Stravaganti«
  • Kaan Bulak: »Piano Quintet No. 2« (2022)
  • Robert Lippok: »Whitesuperstructure« Arr. Kaan Bulak
  • Kassia: »Pelagia«
  • Kaan Bulak: »Triptych« (2022)
  • Kaan Bulak: »Shapes of Patterns« (2022)
  • Kaan Bulak: »The Lovers« (2022)
  • Kaan Bulak: »Missing Ground« (2022)
  • Kaan Bulak: »Illusions« (2022)
  • Kaan Bulak: »Falling in a Dream« (2022)

Kaan Bulak & Ensemble

Kaan Bulak, Klavier, Elektronik
Moritz Ter-Nedden, Violine
Sara Ferrández, Viola
Stefan Hadjiev, Violoncello
Kristina Edin, Kontrabass

Kaan Bulak & Ensemble perform electroacoustic chamber music between improvisation, contemporary electronic sounds and compositions from different centuries. instrumental virtuosity is complemented by sonic power.

https://www.berliner-philharmoniker.de/konzerte/kalender/details/54814/

  • Dauer: 1:20h
  • Philharmonie, Kammermusiksaal
  • Herbert-von-Karajan-Str. 1, Berlin
  • Barrierefreiheit: Sehbehinderung und Blindheit / motorische Einschränkungen