Sa, 15/10/2022, 20:00 Uhr
Echtzeitmusik / Improvisation / Klangkunst / Sound Art / Konzert

BAUER / BEYER / VORFELD


Improvisierte (elektro)akustische Drones

Matthias Bauer ist ein deutscher Kontrabassist im Bereich Free Jazz und Improvisierter Musik. Er ist der jüngere Bruder der Jazzmusiker Conny und Hannes Bauer. Nach dem Studium an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" in Berlin verließ er 1980 die DDR und lebte bis 1988 in Lyon, dann in Köln, und seit 1991 wieder in Berlin. Seit den 1990er Jahren spielte er mit Musikern wie Bill Dixon, Tony Oxley, Hans Reichel, Sven-Åke Johansson, Ulrich Gumpert und Ernst-Ludwig Petrowsky und arbeitete mit dem Ensemble Mosaik oder mit Komponisten wie Georg Katzer und Helmut Oehring zusammen. Er realisierte Bühnenmusiken und Konzepte für Improvisierende Musiker und nahm an Festivals wie Maerzmusik Berlin, Biennale Venedig, oder Wien Modern, sowie an zahlreichen CD Veröffentlichungen teil.
www.bauerbass.de

Michael Vorfeld ist ein deutscher Musiker und bildender Künstler, der Perkussion und selbst entworfene Saiteninstrumente spielt und elektro-akustische Klangarbeiten realisiert. Er ist aktiv in den Bereichen experimentelle Musik, improvisierte Musik und Klangkunst. Michael Vorfeld entwickelt ortsbezogene Installationen und Performances mit Licht und Klang, arbeitet mit Fotografie und Film. Er ist Mitglied verschiedener Formationen und kooperiert mit Künstlern aus unterschiedlichen Bereichen. Seine vielfältigen Aktivitäten umfassen umfangreiche Konzert-, Performance- und Ausstellungstätigkeiten in Europa, Amerika, Asien und Australien.
http://www.vorfeld.org/

Kriton Beyer ist ein deutsch-griechischer Musiker und Komponist, der – als Performer und Improvisator – hauptsächlich mit dem Harmonium und dem Daxophon arbeitet.
Er arbeitete er mit zahlreichen Musikerinnen zusammen wie Phil Minton, Kalle Kalima, Fred Lonberg-Holm, Axel Dörner, Kresten Osgood, Tristan Honsinger, Tomomi Adachi, Richard Scott, Willi Kellers, Antonis Anissegos, Alexei Borisov, Els Vandeweyer, Harri Sjöström, Nicola Hein und Liz Allbee, Tänzerinnen wie Yuko Kaseki und Visuellen Künstler*innen wie Akiko Nakayama. Kriton Beyer ist Mitglied des elektroakustischen Trios / Duos „uproot“, der Ensembles „Redox Reaction“, „AEAEA“ und des „Berlin Soundpainting Orchestra“.
http://www.kritonbeyer.com/

BAUER / BEYER / VORFELD

Kriton Beyer, Daxophon
Matthias Bauer, Kontrabass
Michael Vorfeld, Perkussion

Charakteristisch für dieses Projekt ist die Arbeit mit Klanglayern und –texturen, Wiederholung, Kontinuität und akustischen Drones: subtile Perkussionstexturen vermischen sich mit Kontrabass-Arpeggien über die sich repetitive Daxophon-Melodien legen.

  • Dauer: 01:30h, Pausen: ja
  • Kühlspot Social Club
  • Lehderstrasse 74-79, Berlin
  • Barrierefreiheit: motorische Einschränkungen / kognitive Einschränkungen
  • Ticketpreis: 10 EUR