Jazz am Helmholtzplatz Carolina Câmara
Do, 01/09/2022, 20:00 Uhr
Konzert

Jung&Jazzy Nr 1: Kacper Hubicki Quartett


Jazz am Helmholtzplatz zu Gast im Haus der Sinne

Donnerstag, 1.9.2022, 20 Uhr, Haus der Sinne
EINTRITT FREI
Spende erbeten

Jazz am Helmholtzplatz e.V. zu Gast im Haus der Sinne

JUNG&JAZZY - NR.1

KACPER HUBICKI QUINTETT

Kacper Hubicki - Violine, Komposition
Etienne Wittich - Gitarre
Lajos Meinberg - Klavier
Thanos Karakantas - E-Bass
Lenny Rehms - Schlagzeug

Der Jazz ist ja inzwischen mehr als 100 Jahre alt, einen historischen Höhepunkt erreichte er in den 1950/60-er Jahren und wurde dann in puncto Popularität von anderen Musikrichtungen wie dem Rock'n Roll, dem Soul, dem Funk und dem Pop abgelöst. Er lebt weiter als Musik des "Untergrundes", zumindest in der öffentlichen Wahrnehmung und scheint den Menschen im fortgeschrittenen Alter besonders zu gefallen, weil sie womöglich genug Lebenserfahrung und Vergleichsmöglichkeiten haben. Bis vor kurzer Zeit noch hatten die Jüngeren, die nach wie vor meist Pop, Rock, Rap oder Techno hörten, anscheinend einen eher begrenzten Zugang zum Jazz. Sie haben vielleicht mal staunend ihre Großväter erlebt, die bei einem Song von Benny Goodman ihre Krückstöcke in die Ecke werfen, die Hüften rhythmisch nach rechts schwingen, die Mundwinkel nach links ziehen und mit einer Hand beginnen, zu schnippsen. Sehr viel mehr konnten sie mit Jazz nicht verbinden.
Aber halt!!! In dem benannten "Untergrund" rumort es plötzlich gewaltig. Eine große Anzahl ganz junger Musikerinnen hat den Jazz für sich entdeckt, genug von oberflächlichen Songs, Akkordwiederholungen im Rock, dumpfem Techno und emotionaler Unterernährung. Sie lassen den Jazz aufleben, erfinden ihn neu, kommunizieren und streiten auf der Bühne, sind wahnsinnig kreativ und aufregend. Außerdem sprechen sie Publikum jeden Alters an - auch junge Menschen hören wieder Jazz. Der Jazz scheint der neue Sound der Jungen zu sein, mal swingend à la Goodman oder atonal wie Ornette Coleman. Manchmal nutzen sie auch elektronische Hilfsmittel. Diesen jungen Jazzerneuerinnen und ihren aufregenden Entdeckungen widmet sich die Reihe "Jung&Jazzy", die immer am ersten Donnerstag jeden Monats im Haus der Sinne zu hören sein wird.
Begonnen wird die Reihe mit einem Geiger aus Polen, Kacper Hubicki, dessen Einfallsreichtum und Können faszinieren werden. Er hat soeben das Studium am JIB (Jazzinstitut Berlin) abgeschlossen und ein Quintett mit seinen Studienkollegen entwickelt - die alle auf hohem Niveau musizieren und einerseits gekonnt zwischen den Genres wechseln, gleichzeitig aber einen sehr eigenständigen Sound schaffen.

Kacper Hubicki Quintett

Kacper Hubicki, violin, Komponist
Etienne Wittich, guitar
Lenny Rehm, drums
Thanos Karakantas, bass
Lajos Meinberg, piano

http://www.jazzamhelmholtzplatz.com

  • Haus der Sinne
  • Ystader Straße 10, Berlin
  • Bemerkungen zum Ort: Lögow
  • Barrierefreiheit: motorische Einschränkungen
  • Ticketpreis: Eintritt frei, Spenden erbeten