©Reiner Pfisterer
Do, 01/09/2022, 20:00 Uhr
Improvisation / Komponierte Musik / Konzert

Eclecti:X


mit LUX:NM, Gebhard Ullmann und Witch'n'Monk

LUX:NM steht seit Jahren in der Berliner Szene für ein Brückenbauen zwischen verschiedenen musikalischen Genres. Das Ensemble sucht in seinen Projekten regelmäßig nach Schnittstellen zu elektronischer Musik, Jazz oder auch Pop. Mit dem Konzertformat Eclecti:X präsentiert das Ensemble neue Zusammenarbeiten und Kompositionen, u.a. des Jazzmusikers Gebhard Ullmann (Deutscher Jazzpreis 2022), der als Gast im Konzert mitwirken wird, sowie Musik der preisgekrönten Komponistin und Videokünstlerin Nicole Lizée, die neue Musik aus einer eklektischen Mischung von Einflüssen, darunter die frühesten MTV-Videos, Turntablism, Rave-Kultur, Hitchcock, Kubrick, Thrash Metal, Psychedelia der 1960er Jahre und die Moderne der 1960er Jahre kreiert. Im Konzert zu Gast sind auch der kolumbianische Rebellen - Flötist Mauricio Velasierra und die britische Anarcho – Sopranisin Heidi Heidelberg des Duos Witch'n'Monk, mit denen LUXNM Stilmerkmale aus Avantgarde, zeitgenössischer Musik, lateinamerikanischer "Folktronica" und experimentellem Jazz zu fluiden Songs vereint und erstmals die während der Pandemie entstandenen Videoscores von Florian Japp live auf die Bühne bringt. Verve und Eklektizismus pur!

  • LUX:NM & Witch'n'Monk: »What Jack said« (2020, UA der Livefassung)
  • Jesse Broekman: »A map of horizons« (2021)
  • Nicole Lizée: »Carpal Tunnels« (2001)
  • Gebhard Ullmann: »Kleine Symphonie für Kammerensemble« (2022, UA*)
  • Stefan Keller: »Breathe« (2016)
  • Igor Santos: »Speak through speaking« (2017)

Ensemble LUX:NM

Ruth Velten, Saxophon, Leitung
Rike Huy, Trompete
Florian Juncker, Posaune
Silke Lange, Akkordeon
Vitalii Kyianytsia, Klavier
Zoé Cartier, Violoncello
Beltane Ruíz Molina, Kontrabass
Eva Beneke, E-Gitarre
Lukas Böhm, Schlagzeug
Gebhard Ullmann, Bassklarinette, (Gast)
Heidi Heidelberg, Gesang, E-Gitarre, Witch'n'Monk
Mauricio Velasierra, Andenflöten, Witch'n'Monk
Martin Offik, Klangregie
Florian Japp, Videoscore

*„Gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen des Sonderprogramms NEUSTART KULTUR.“

http://www.luxnewmusic.de

  • Dauer: 01:30h
  • Kesselhaus in der Kulturbrauerei Berlin
  • Knaackstr. 97, Berlin
  • Bemerkungen zum Ort: barrierefrei
  • Barrierefreiheit: Sehbehinderung und Blindheit / motorische Einschränkungen
  • Ticketpreis: 15 € zzgl. VVK-Gebühr / Abendkasse: 15 € / 10 € ermäßigt
  • Ticketverkauf