Redaktionsschlüsse

Das field notes Magazin erscheint fünf Mal pro Jahr in einer Auflage von 20.000 Exemplaren. Es ist überall zu finden, wo es Kunst und Kultur gibt und kann kostenlos abonniert werden.

-----

Das field notes Magazin besteht aus einem Teil mit redaktionellen Ankündigungen und einem Veranstaltungskalender mit einer chronologischen Auflistung aller Veranstaltungen.

Redaktionelle Ankündigungen im field notes Magazin

Für redaktionelle Ankündigungen Ihrer Veranstaltungen im field notes Magazin schreiben Sie bitte eine E-Mail mit allen relevanten Informationen an Lisa Benjes. (Checkliste Kommunikation zum Download)

Veranstaltungskalender im field notes Magazin

Alle Veranstaltungen, die rechtzeitig (siehe Redaktionsschlüsse) in den Online-Kalender eingetragen werden, erscheinen automatisch im Veranstaltungskalender des field notes Magazins.

-----

Alle Angaben, die nach Redaktionsschluss eingehen, können nur noch in der Online-Kommunikation (Online-Kalender, Newsletter, facebook) übernommen werden, nicht aber im field notes Magazin.

Wichtig: Die im Online-Kalender eingetragenen Veranstaltungen bilden die Grundlage für unsere Kommunikation über folgende Kanäle:

  • field notes Magazin
  • Newsletter
  • facebook

Veranstaltung eintragen unter Veranstaltung eintragen.

-----

Redaktionsschlüsse:

November/Dezember-Ausgabe 2019

Veranstaltungsempfehlungen: 15. September 2019
Eintragungen im Kalendarium: 30. September 2019

Januar/Februar-Ausgabe 2020

Achtung: Vorgezogener Redaktionsschluss wegen Feiertagen!

Veranstaltungsempfehlungen: 10. November 2019
Eintragungen im Kalendarium: 20. November 2019

März/April-Ausgabe 2020

Veranstaltungsempfehlungen: 10. Januar 2020
Eintragungen im Kalendarium: 20. Januar 2020

-----


*Ihre Angaben werden nach redaktioneller Bearbeitung in die Datenbank übertragen. Von dort wiederum werden die Termine für das field notes Magazin übernommen.

Hier finden Sie die Mediadaten mit Druckdaten und Preisen für Anzeigen im field notes Magazin. Hierfür gilt der jeweilige oben genannte Redaktionsschluss.