Magda Mayas + Tina Douglas – Objects of Interest (Room40, CD+Buch/digital)

Neuer Monat, neue Room40-Release-Schwemme. Im November veröffentlichte Lawrence English auf seinem Label unter anderem neue Musik von Marina Rosenfeld und Olivia Block, mit »Objects of Interest« aber ebenfalls ein besonderes gemeinsames Projekt Magda Mayas mit der Künstlerin Tina Douglas, die der in Berlin lebenden Musikerin grafische Partituren zur Verfügung stellte, welche diese wiederum im Januar dieses Jahres und also im tiefsten Lockdown mithilfe von Klavier, Clavinet, Rhodes und, nomen est ja doch immer omen, verschiedenen Objekten vertonte. Seitdem hat Mayas die im Rahmen der Veröffentlichung der CD als Büchlein hinzugegebenen, von einem Künstlerinnengespräch abgerundeten Graphic Scores auch in Berlin vertont, ist dabei aber immer wieder von den Aufnahmen abgewichen. Wie auch Douglas’ zwischen greifbarer Konkretion und verschwommener Abstraktion changierende Partituren selbst ist hier musikalisch nichts in Stein gemeißelt. Das gilt auch für die 14 Tracks, die zwischen fordernden Soundereignissen und sanfter Musikalität vermitteln. Ein Auszug aus einem von Douglas’ Werken übrigens ist auch auf dem Umschlag der aktuellen Ausgabe von field notes zu sehen.