Alex Zethson Ensemble – Some of Them Were Never Unprepared (Thanatosis Produktion/Relative Pitch, LP/CD/digital)

Die Liste derer, denen Gamelan als Inspirationsquelle diente, ist lang. Alexander Zethson, bekannt unter anderem als Mitglied des Trondheim Jazz Orchestra und einigen anderen Gruppen, interessiert sich auf dem ersten Album seines Alex Zethson Ensemble vor allem für die Aspekte kollektiver Komposition. Die zwei Stücke auf »Some of Them Were Never Unprepared« klingen dementsprechend nach viel schweißtreibender Arbeit und neun Musiker*innen, die sich über viele Proben hinweg bestens aufeinander abgestimmt haben. So gut sogar, dass bisweilen ihre doch sehr verschiedenen Instrumente – zwei Pianos, drei Gitarren, zwei Bässe, zwei Celli, eine Geige, eine mit Kontaktmikrofon versehene weitere Violine, Schlagzeug und Gongs sowie ein Shaker – bisweilen kaum auseinanderzuhalten sind. So bewirken dann selbst feinsinnige Änderungen in den mächtigen Pulsen, welche das Rückgrat der Kompositionen bilden, ihren größtmöglichen Effekt. Es steckt eine ungemein Macht und Unwucht in diesem kollektiven Ansatz, die Zethson und seine Mitstreiter*innen aus den Gamelan-inspirierten Stücken herausgearbeitet haben.