Kristen Gallerneaux – Strung Figures (Shadow World, CD/digital)

Kristen Gallerneaux machte zuletzt mit der Veröffentlichung ihres Buches »High Static, Dead Lines« auf sich aufmerksam. In diesem »literarischen Mixtape« beschäftigte sich die hauptberufliche Kuratorin mit gespenstischen Klangphänomen. Durch »Strung Figures« ziehen sich thematische Fäden wie Gallerneaux’ Auseinandersetzung mit dem Buch »String Figures & How to Make Them: A Study of Cat’s Cradle in Many Lands« von Caroline Furness Jayne und ihre eigene Indigene Abstammung. Musikalisch schwebt der Geist ihrer derzeitigen Heimatstadt, der Techno City Detroit, über den Beat-basierten Stücken, wie sie allerdings ebeneso Field Recordings von Vogelgesängen und der Abhörstation Teufelsberg in den Sound einflechtet.