Anushka Chkheidze, Eto Gelashvili, Hayk Karoyi, Lillevan, Robert Lippok – Glacier Music II (Establishment, Buch+CD/digital) 

Bei »Glacier Music II« handelt es sich um nicht weniger als ein Mammutprojekt, das vom Goethe-Institut Georgien initiiert wurde und Musiker*innen aus Georgien, Armenien und Deutschland zusammenbrachte. Wohin genau, das spricht der Titel bereits aus: Anushka Chkheidze, Eto Gelashvili, Hayk Karoyi, Lillevan und Robert Lippok fanden sich im Großen Kaukasus wieder, sammelten dort Eindrücke und brachten sie ins Studio mit, präsentierten die Ergebnisse seit ihrem ersten Zusammentreffen im Jahr 2013 allerdings auch im Rahmen einer Ausstellung sowie bei einer Vielzahl von Live-Konzerten. Bei dem von vielen Bildern, Lyrics, Texten der Künstler*innen und einem Essay von Establishment-Betreiber Peter Kirn begleiteten Album handelt es sich allerdings nach dem heißesten Juli seit Beginn der Wetteraufzeichnung um ein noch dringlicheres Statement als in den Jahren zuvor. In verschiedenen Konstellationen setzen sich die Beteiligten auf Basis von Field Recordings, aber auch vereinzelt mit kammerorchestralen Mitteln und Strukturen aus dem Pop und einheimischer Folk-Tradition mit Natur und Kultur der Kaukasusregion auseinander. Sie schaffen es darüber allerdings auch, eine emotionale Bindung zur Klimakrise herzustellen: Die Eindringlichkeit dieser zehn bisweilen sehr unterschiedlichen Stücke macht die immanente Bedrohung hörbar, welcher die musikalisch umschriebenen Gletscher ausgesetzt sind.