Releases des Monats Juli 2021

Morgens, mittags, abends und vor allem nachts: Die Stadt brummt, solange es mal nicht regnet. Ist er das, dieser »tolle Sommer«, der uns versprochen wurde? Oder doch nur eine kurze Zeitspanne, auf die bald schon wieder niederländische Verhältnisse folgen? Wir hoffen natürlich auf ersteres, erfreuen uns an jedem Konzert und jeder Möglichkeit des Austauschs im physischen Raum. Bald schon steht schließlich auch der Monat der zeitgenössischen Musik an, dessen zahlreiche Konzerte sowie den begleitenden Sound > Walk > Berlin und die alles diskursiv abrundende Reihe von Radiosendungen auf Cashmere Radio im Rahmen von Nico Dalemans Show The Rest Is Noise wir unbedingt erleben möchten.

Bis dahin ist aber noch ein bisschen Zeit. Die lässt sich am besten im Park mit neuen Zeitschriften und natürlich Musik verbringen. Das italienische Festival Terraforma hat vor Kurzem die erste Ausgabe des im Zweijahrestakt veröffentlichten Terraforma Journal angekündigt. Themen: Sound, Kunst, Ökologie und Zeitgeschichte. Spezifischer ist der Schwerpunkt von 20 Seconds: Darin dreht sich alles um »experimental music and art«. In der neuen, dritten Ausgabe sind unter anderem Khyam Allami, Manja Ristić und Sasha Waltz & Guests dabei.

Bevor wir noch mehr Musik und Lesestoff empfehlen, wollen wir noch unbedingt auf das neue Album »Someone Talked« von FIELD auf dem Label enja hinweisen – die Gruppe um unseren Jazz-Spezialisten Uli Kempendorff. Ähnlich wild klingt auch »Endless Summer«, einer EP mit schwitzigem Noise- und Avantgarde-Rock-Material von der Gruppe Dog Dimension, die damit auf dem von field-notes-Mitarbeiter Fillipp Vingerhoets mitbetriebenem Label Bohemian Drips debütieren.

Und weil wir zuletzt sowohl auf Neuauflagen von Julius Eastmans »Femenine« und zwei GRM-Stücken der Komponistin Michèle Bokanowksi hingewiesen hatten: Von Eastman folgten gleich »Three Extended Pieces For Four Pianos« im CD-Format auf Sub Rosa, von der anderen eine Sammlung von Soundtrack-Arbeiten für die Filme ihres Ehemanns Patrick auf dem Label Invisibilia Editions nach, ebenfalls auf CD. Gemeinsam mit den folgenden 15 Musikveröffentlichungen und drei empfehlenswerten Büchern kann also schief gehen, was wolle: Ein toller Sommer wird es allemal.