Tomasz Sroczyński – Symphony n°2 / Highlander (Ici d’Ailleurs, LP/CD/digital)

Es liegt in gewisser Widerspruch darin, auf Basis von Loops zu improvisieren. Tomasz Sroczyński allerdings beweist mit Symphony n°2 / Highlander, wie produktiv die Reibung zwischen Wiederholung und Differenz wirklich sein kann. Wie nicht anders von jemandem zu erwarten, der einerseits Arvo Pärt und andererseits Techno als seine Hauptinspirationsquellen anführt, leben die auf Aufnahmen von Streichinstrumenten basierenden Stücke des polnischen Impro-Komponisten genauso von einer gewissen Dramatik, wie sie einer sehr eigenwilligen Interpretation von Minimalismus verschrieben sind. Das ist noch so ein Widerspruch, den Sroczyński souverän auflöst.