Microtub – Sonic Drift (Sofa Music, LP/CD/digital)

Zwei Jahre nach ihrer letzten Veröffentlichung auf dem Berliner Label Bohemian Drips melden sich Martin Taxt, Peder Simonsen und Robin Hayward nun bei Sofa Music mit ihrem fünften Album unter dem Namen Microtub zurück. Das erste der zwei Stücke, das titelgebende »Sonic Drift« wurde ursprünglich für das Vorgängeralbum Chronic Shift von Hayward komponiert und zeigt sich von den akustischen Gegebenheiten im Wasserturm in Berlin-Prenzlauer Berg inspiriert. Bei »The Pederson Concerto« handelt es sich dagegen um eine kollektive Komposition, die von ihrem Quasi-Namensgeber mit einem Moog-Synthesizer unterlegt wird. Beiden ist eine Eindringlichkeit gemein, die von gekonnten rhythmischen Modulationen gestützt wird – es liegt eine gewisse Dramatik in dieser ruhig dahin gleitenden Musik. Das Trio hat die Möglichkeiten des mikrotonalen Tubaspiels ganz offensichtlich noch nicht ausgereizt. Und sie stattdessen ein weiteres Mal genüsslich in die Länge gezogen.