Julius Eastman – Femenine (Sub Rosa, CD/digital)

Es ist ein großes Glück, dass das Werk des Komponisten Julius Eastman in den vergangenen Jahren wieder mehr Aufmerksamkeit geschenkt wird.

Die großen Ungerechtigkeiten, die der US-Amerikaner innerhalb der New Yorker Avantgarde-Szene erfahren musste, macht dies allerdings nicht wett und auch ändert es nichts daran, dass Eastman viel zu früh in absoluter Armut starb und viele seiner Werke für immer verloren sind. Immerhin die wenigen überlieferten Kompositionen werden nunmehr neu für eine breite Öffentlichkeit erfahrbar gemacht.

Nach Neuauflagen seiner Werke durch Labels wie Frozen Reeds und Blume sowie Lecture-Performances über Eastmans Leben und Wirken von Jace Clayton hat das französische ensemble 0 für Sub Rosa Femenine neu eingespielt. Es ist eine bravouröse Aufnahme des Stücks, das bis vor Kurzem nur in einer im Jahr 1974 eingespielten Version erhältlich war.