Schreibwerkstatt

Das Praxisseminar »Schreiben über neue Musik« bietet eine Einführung in das fundierte (journalistische) Schreiben über neue Musik – diesmal mit einem Schwerpunkt auf Portraits von Künstler*innen, Komponist*innen, Kurator*innen, Ensembles, Reihen usw. Die diesjährige Ausgabe am 12., 23. und 30. Mai erweitert den Fokus über das reine Schreiben hinaus: Auch die Erstellung von kleinen Hörstücken oder Podcasts wird miteinbezogen. Ein Netzwerktreffen mit Redakteur*innen aus dem Bereich zeitgenössische Musik und Klangkunst bietet den Teilnehmer*innen überdies die Möglichkeit, erste Kontakte zu knüpfen.

Geübte Autor*innen können außerdem Texte in der Zeitschrift positionen veröffentlichen und am Blog des Monats der zeitgenössischen Musik mitwirken.

Aufgrund der begrenzten Teilnehmer*innenzahl ist eine Anmeldung unter contact@klangzeitort.de bis spätestens 19. April 2021 unbedingt nötig.

! Hinweis: Studierende der HfM Hanns Eisler Berlin melden sich bitte bis zum 23. März 2021 im Campusmanagement-System der HfM an.!

Die in Kooperation mit KLANGZEITORT, der Zeitschrift Positionen – Texte zur aktuellen Musik und der inm – initiative neue musik berlin e.V. durchgeführte Lehrveranstaltung eignet sich insbesondere für Studierende aus den Studiengängen Komposition, Historischer und zeitgenössischer Tonsatz, Musiktheaterregie und Dirigieren.

Termine Blockseminar:

  • Mittwoch, 12. Mai Uhr, 15–19 Uhr
  • Samstag, 29. Mai und Sonntag, 30. Mai 2021, jeweils 10–18 Uhr
  • Die Veranstaltung findet online statt.

Leitung:

Lisa Benjes, Kristoffer Cornils, Prof. Dr. Stefan Drees, Andreas Engström und Dr. Irene Kletschke, Bastian Zimmermann

Mentorin:

Theresa Beyer
Theresa Beyer ist Journalistin und Kuratorin und lebt in Basel. Als Teil der Musikredaktion bei Schweizer Radio SRF 2 Kultur ist sie spezialisiert auf zeitgenössische Musik, (Pop-)Kultur und Gesellschaft und berichtet regelmässig über postkoloniale Fragen in der Musik. Aktuell ist sie im Entwicklungsteam für den Podcast der täglichen Hintergrundsendung «Kontext». Im Kernteam der digitalen Musikplattform Norient – The Now in Sound kuratiert sie gemeinsam mit internationalen Denker*innen Ausstellungen, Publikationen und Produktionen, u. a. «Seismographic Sounds» (2015/16), «DisOrient» (2020). Theresa Beyer experimentiert mit neuen (Audio)Formaten, die es möglich machen divers, lustvoll und nah an der Community über Musik zu sprechen, z.B. «You Are Here. Neue Klänge für ein zerstreutes Publikum» (2020). Sie moderiert regelmäßig Podiumsdiskussionen und hat einen Lehrauftrag an der Hochschule der Künste Bern. 2016 gewann sie den Reinhard-Schulz-Preis für zeitgenössische Musikpublizistik.

Eine Zusammenarbeit von inm / field notes, Positionen. Texte zur aktuellen Musik, klangzeitort, HfM Hanns Eisler Berlin und UdK Berlin